Den ganzen Tag ofenfrisches Gebäck!

Regionalität in der Bäckerei Konditorei Café Reicht

Der Inhaber der Bäckerei Konditorei Café Reicht, stammt selbst aus einer Familie, in der ein regionaler und landwirtschaftlicher Betrieb geführt wird. Gerade deswegen ist es ihm so wichtig, mehr auf unsere Region zu achten und diese auch zu unterstützen. In unserem Betrieb, wurde in den letzten Monaten der Fokus auf regionalen Einkauf gelegt und auch in Zukunft sind noch weitere Maßnahmen geplant, die Region in die Backstube zu holen.

Ganz nach: „walst wast wo´s her kummt“, wurde zum Beispiel der Roggen für das kommende Jahr, in Tagensdorf (St. Stefan i.R.) von Familie Kurzweil angebaut. Besonders stolz ist man darauf, dass die drei Schwestern der Berghofer Mühle aus Fehring die Roggenernte zum Mehl verarbeiten und die Lagerung übernehmen werden. Neben dem Vulkanlandweizen, dass bereits ein wichtiger Bestandteil der Produktion ist, wird im kommenden Jahr das Roggenmehl aus der Region, in der Backstube, verarbeitet.

Von Familie Strasser aus Hatzendorf, deren Kühe im offenen Laufstall ihr heimisches Futter genießen, wird von Beginn an, die Milch und Milchprodukte für die Produktion und auch für das Café verwendet.

Der handgefertigte Krapfen wird mit Marillenmarmelade aus der Region gefüllt. Der Obsthof Christandl aus Unterweißenbach übt den Betriebt auf dem Kalvarienberg, einem erloschenen Vulkankegel am Stadtrand von Feldbach aus. Der vulkanische Boden und das milde Klima verleihen den Früchten einen besonderen Geschmack.